In wenigen Schritten zu Ihrer E-Ladesäule/Wallbox bis 22 kW

Zuhause anhand einer E-Ladesäule/Wallbox  bis 22 kW zu laden ist in der Regel ganz einfach.
Nachfolgend erläutern wir Ihnen Schritt für Schritt den üblichen Ablauf zur Installation und was Sie dabei unbedingt beachten sollten.

1. Bedarf prüfen

Für ein schnelles und sicheres Laden empfehlen wir Ihnen eine fest installierte 
E-Ladesäule (am Boden befestigt) oder eine Wallbox (an der Wand befestigt). Haushaltssteckdosen reichen für das Laden von E-Fahrzeugen aus sicherheitstechnischen Gründen nicht aus (Brandgefahr!).

Prüfen Sie Ihre Möglichkeiten vor Ort, welche Ladeeinrichtung (Säule oder Wallbox) für Sie am besten geeignet ist. 

Bei der Anschaffung einer Wallbox haben Sie zurzeit die Wahl zwischen 2 Varianten: 
entweder eine maximale Ladeleistung von 11 kW oder 22 kW.  

Für den normalen Hausgebrauch ist eine 11 kW-Wallbox völlig ausreichend. Hinzu kommt, dass es E-Fahrzeuge gibt, die nur mit 7,4 kW pro Stunde geladen werden können. In diesem Fall würde es keine Rolle spielen, ob Ihre Wallbox 11 oder 22 kW schafft. Eine 11 kW Wallbox für den normalen Gebrauch hat Vorteile, die wir Ihnen hier zusammengefasst haben FAQs 

Stellen Sie sich also für Ihre Bedarfsschätzung gemeinsam mit einem Elektro-Fachbetrieb folgende Fragen: 

  • Wie viel Strom verbraucht mein E-Fahrzeug? 
  • Wie schnell möchte ich laden bzw. wie lange wird mein E-Fahrzeug üblicherweise am Ladepunkt stehen? Reicht mir in der Regel eine Ladezeit für eine Vollladung von  5 Stunden (oder über Nacht) aus oder handelt es sich z. B. um ein E-Dienstfahrzeug, das schnell wieder einsatzbereit sein muss? 
  • Plane ich den Kauf eines weiteren E-Fahrzeugs?

Wenn Sie eine Standard-Ladesäule in einem Einfamilienhaus planen, müssen Sie sich keine Sorgen machen: Ihr vorhandener Netzanschluss ist für eine Standardladeinrichtung normalerweise völlig ausreichend.

Über unser Web-Formular können Sie prüfen, ob Sie eine Genehmigung für Ihre E-Ladesäule/Wallbox benötigen oder die Anmeldung durch Ihren Installateur (nach Installation) ausreichend ist.

2. Anfrage bei MVV Netze zur Prüfung Ihres Anschlusses

Keine Genehmigung erforderlich kleiner/gleich 11 kW Ladeleistung (= 1 normale Wallbox )

Die Installation erfordert keine Genehmigung, sie ist aber nach der Installation meldepflichtig. Sie müssen daher keine Anfrage bei MVV Netze stellen. Erst nach der Installation durch Ihren Fachbetrieb meldet Ihr Elektriker uns die Einrichtung Ihrer Wallbox.

Genehmigung erforderlich größer 11 KW Ladeleistung:

Die Installation jeder weiteren Wallbox (ohne Lademanagement) oder eine größere Wallbox muss zunächst bei MVV Netze angefragt werden und ist genehmigungspflichtig. Bitte schreiben Sie uns dazu über unser Web-Formular an.

In diesem Fall prüfen wir ggf. eine Verstärkung Ihres Netzanschlusses und übernehmen auf Wunsch auch eine eventuelle Verstärkung des Stromnetzes, was mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

 

3. Beauftragen Sie einen eingetragenen Elektriker:

Die Installation muss ein eingetragener Fachbetrieb übernehmen (siehe Liste eingetragener Installateure).  

Ihr beauftragter Elektriker

  • überprüft mit Ihnen die Hausinstallation, hilft Ihnen bei der Planung und Installation und informiert Sie, was bei Ihrer Installation berücksichtigt werden muss.
  • übernimmt die Installation für die Ladeeinrichtung und Hauselektrik. 

4. Inbetriebnahme

Alle Ladeeinrichtungen müssen gesetzlich beim Netzbetreiber (unabhängig von der Ladeleistung) gemeldet werden.

Nachdem Ihr Installateur den finalen Technik-Check bei Ihnen vorgenommen hat, übermittelt er uns, dem Netzbetreiber, die Inbetriebnahme-Meldung über das VDE-Formular B.3 „Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge“. 

Eine gesonderte Meldung durch Sie ist damit nicht mehr erforderlich.

Falls Sie einen separaten Zähler wünschen, erfolgt die Beauftragung an uns ausschließlich über Ihren Installateur.

 

E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden.

Kontaktformular

So kommen wir ins Gespräch

Netzgebiet Mannheim

Service Hotline
0800 - 5 89 39 88
Mo-Fr 8-18 h

Sie müssen eine Störung melden?
Notfall-Hotline
0800 - 2 90 10 00
24 h (Gasgeruch, Stromausfall, etc)

Live Störungskarte

Aktuelle Informationen anlässlich der Corona-Pandemie

Zur Kunden-Information